Gewicht des Schulranzens

Immer wieder stellt sich die Frage: Wie schwer darf ein Schulranzen sein?

Als Faustregel gilt: der Schulranzen sollte nicht mehr als 10% des Körpergewichts des Kindes wiegen!

Leider ist dieses Gewicht nicht so einfach zu halten, denn die guten und ergonomischen Schulranzen bringen es teilweise schon auf ein Gewicht von 1,2kg.

Was kann man für die Gesundheit des Kindes tun?

  • Achten Sie bereits beim Kauf auf einen guten Schulranzen! Der Schulranzen sollte weniger als 1200g wiegen, breite und längenverstellbare Gurte besitzen und über eine gepolsterte Rückenwand verfügen.
  • Packen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind den Schulranzen für den nächsten Tag. Wichtig: packen Sie nur Sachen ein, die auch wirklich gebraucht werden!
  • Falls der Schulranzen zu schwer ist: können Bücher oder andere Unterrichtsmaterialen in der Schule gelagert werden?
  • Das Gewicht des Schulranzens muß gleichmäß auf die Schulten des Kindes verteilt sein! Den Schulranzen nur über eine Schulter zu tragen sieht vielleicht lässig aus, schadet aber dem Kind!


Das Faltblatt „Schulranzen“ der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung enthält folgende Anforderungen an Schulranzen nach DIN 58124:

  • Schultergurte mit Polsterung, mindestens 40mm breit zu besseren Traglastverteilung
  • Retroreflektierende Flächen (mindestens 10% von der Flächen der Vorder- und Seitenteile)
  • fluoreszierende orange-rote oder gelbe Flächen (jeweils mindestens 20% von den Flächen der Vorder- und Seitenteile)